Infos/Kontakt
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Airnergy® und Ozontherapie

75% des geatmeten Luftsauerstoffs werden ungenutzt wieder ausgeatmet

Ohne Wasser oder Nahrung kommt der Mensch Tage oder sogar Wochen aus, ohne Luft nur wenige Minuten. In 24 Stunden veratmet jeder Mensch rund 400 Liter Sauerstoff in Ruhe, bei körperlichen Belastungen erheblich mehr. Dabei ist der Mensch ein relativ schlechter Atemluftverwerter. Von den 21% Sauerstoff, die in der Atemluft enthalten sind, kann der menschliche Organismus nur ca. 25% nutzen. 75% werden ungenutzt wieder ausgeatmet - ein Grund, warum Reanimation durch Mund zu Mund-Beatmung möglich ist.

Je schwächer oder älter, desto weniger Sauerstoff verwertet der Körper 

Mit zunehmendem Alter, bei Erkrankungen, durch Stress, Bewegungsmangel, ungesunde Ernährung und Umweltbelastungen nimmt die Fähigkeit des Körpers zur optimalen Sauerstoffverwertung weiter ab. Dabei wird Sauerstoff in jeder Sekunde des Lebens zur Energieproduktion in jeder der mehr als 60 Billionen Körperzellen benötigt. Er ist notwendig, um in den Zellen pro Sekunde bis zu 1 Milliarde chemische Reaktionen zu regulieren. Den Engpass bildet also nicht der Luftsauerstoff selbst bzw. seine Konzentration, sondern die Fähigkeit des Körpers, den Sauerstoff in den Zellen nutzen zu können. Eine erhöhte Zufuhr von Sauerstoff hat deshalb wenig Sinn.

Die Lösung: Qualität statt Quantität

Nicht die dem Körper zugeführte Menge des Sauerstoffs erhöhen, sondern die Verwertbarkeit des Sauerstoffs für den Körper optimieren. Dazu ein einfacher Vergleich aus der Technik: Ein schlecht eingestellter Verbrennungsmotor hat einen hohen Schadstoff-Ausstoß, eine reduzierte Leistung und eine kürzere Lebensdauer. Die Zufuhr von mehr Kraftstoff kann diese Probleme nicht lösen. Nur eine optimale Verbrennung verbessert die Leistung, verringert die Schadstoffe und garantiert eine lange Lebensdauer.

Und so funktioniert die neue Atemluft-Technologie:

Im Airnergy®-Gerät wird der Luftsauerstoff ständig in seinen energiereichen Zustand (Singulett-Sauerstoff) gebracht - die physiologisch aktive Form des Sauerstoffs, die der Körper kennt. Dies ermöglicht ein patentgeschütztes Verfahren, das natürlichen Vorgängen bei der Photosynthese technologisch nachempfunden ist. Der kurzlebige Singulett-Sauerstoff fällt im Bruchteil einer Millisekunde in seinen Grundzustand zurück und gibt dabei Energie ab. Die Wassermoleküle der Atemluft übernehmendiese Energie, die dann durch eine bequeme Atembrille zusammen mit der normalen Atemluft eingeatmet wird. Im Organismus sorgt die Airnergy®-Energie für eine messbare Verbesserung der Sauerstoffverwertung und wirkt positiv auf viele Körperfunktionen. Ohne zusätzliche Sauerstoff-Zufuhr und ohne Fremdsubstanzen.

<< zurück